Kleines Bauernbrot mit Sauerteig

Kleines Bauernbrot mit Roggensauerteig Ich habe bald Geburtstag und da ich dann verreist bin, habe ich von meiner Schwester schon jet...

Kleines Bauernbrot mit Roggensauerteig
Kleines Bauernbrot mit Roggensauerteig
Ich habe bald Geburtstag und da ich dann verreist bin, habe ich von meiner Schwester schon jetzt Geburtstagsgeschenke bekommen (Cool, gell?). Unter anderem bekam ich ein kleines Gärkörbchen, in welchem man den Brotteig gehen bzw. ruhen lässt. Dadurch bekommt das Brot so Rillen und sieht aus wie ein echtes Brot vom Bäcker. Da habe ich mich dann dieses Wochenende gleich mal ans Brotbacken gemacht.
Das kleine Bauernbrot ist super geworden. Wer noch nie ein Brot gebacken hat, darf aber gerne mit dem No Knead Brot anfangen. Da kann eigentlich nichts schief gehen.

Zutaten Sauerteig:
- 200 g Roggenmehl
- 200 ml Wasser
- 50 g Sauerteig (mein Sauerteig Friedbert ist hauptsächlich ein Weizensauerteig und es hat super geklappt)

Zutaten Teig:
- 5 g Hefe
- 160 g Buttermilch
- 150 g Roggenmehl
- 150 g Dinkelmehl (ich habe Dinkelvollkornmehl benutzt)
- 10 g Salz
- 1 EL Malzkaffee

>>>> Rezept drucken <<<<

Die Zutaten des Vorteigs in einer Schüssel verrühren und 16 h bei Zimmertemperatur gehen lassen. Friedbert hat ganze Arbeit geleistet und mein Roggensauerteig sah nach 16 h so aus:
Roggensauerteig nach 16h bei Zimmertemperatur
Roggensauerteig nach 16h bei Zimmertemperatur
Nun 50-80 g des Sauerteigs wieder wegnehmen und als neues Anstellgut in den Kühlschrank stellen. Ich probiere gerade, ob das Einfrieren des Sauerteigs funktioniert. Ich habe kleine Urinplastikprobenbehälterchen geschenkt bekommen, in die ich sowohl Weizensauerteig und nun auch den Roggensauerteig eingefroren habe. Ich werde dann berichten, inwieweit die wieder aufgetauten Teige als Anstellgut funktionieren.

Die Hefe in der Buttermilch auflösen. Den Sauerteig und alle restlichen Zutaten mit der Küchenmaschine auf geringer Stufe verkneten. Den Teig 30 min gehen lassen. Nun muss man den Teig wirken (rund kneten). Wie das funktioniert, könnt ihr in dem folgenden Video ganz toll sehen.



Bei mir hat das ganz gut geklappt, obwohl ich es zum ersten Mal gemacht habe und ich hatte eine schöne kleine Teigkugel.

Brotteig wirken
Brotteig wirken
 Dann ab mit der Kugel ins Gärkörbchen mit einem feuchten Tuch abdecken und 1-2 h gehen lassen.

Brotteig im Gärkörbchen
Brotteig im Gärkörbchen 
Brotteig nach dem Gehen im Gärkörbchen
Brotteig nach dem Gehen im Gärkörbchen
Den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Unten in den Ofen eine Auflaufform mit Wasser stellen. 15 min bei 250 Grad backen und währenddessen den Teig 2-3 mal mit der Sprühflasche mit Wasser einnebeln. Dann 20 min bei 200 Grad und nochmal 12-15 min bei 180 Grad backen.

Bauernbrot vor dem Backen
Bauernbrot vor dem Backen 
Bauernbrot nach dem Backen
Bauernbrot nach dem Backen
Kleines Bauernbrot aufgeschnitten
Kleines Bauernbrot aufgeschnitten
Und dann war ich noch einkaufen und habe mir vegetarischen Fleischsalat von Golßener gekauft. Der hat so gut geschmeckt, dass ich nochmal nachschauen musste, ob ich nicht aus Versehen doch einen richtigen Fleischsalat gekauft habe. Aber er ist tatsächlich fleischlos und hatte leider auch genau so viele Kalorien. Aber er schmeckt soooooo gut.

Vegetarischer Fleischsalat von Golßener
Vegetarischer Fleischsalat von Golßener

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Flickr Images