Spitzbuben mit Nutella

Spitzbuben mit Nutella Das hat keinen Spaß gemacht. Also irgendwie fing es schon damit an, dass die Spitzbuben nicht so aussahen wie bei...

Spitzbuben mit Nutella
Spitzbuben mit Nutella
Das hat keinen Spaß gemacht. Also irgendwie fing es schon damit an, dass die Spitzbuben nicht so aussahen wie bei meiner Mami. Dann hatte ich schon gar keine Lust mehr weiterzumachen. Aber der Teig musste ja weg. Also rollt man das immer und immer wieder aus und schiebt das gefühlt 184. Backblech in den Ofen. Ich glaube Plätzchen backen macht nur Sinn, wenn man sehr viel Glühwein getrunken hat oder das zusammen mit Freunden oder Familie macht. Das Ergebnis kann sich zwar sehen lassen, aber der Weg dorthin war mühsam.

Zutaten für Spitzbuben
 Zutaten für sehr viele Spitzbuben (aka. Ausstecherle)
- 500 g Mehl
- 250 g Sanella
- 250 g Zucker
- etw. Zitronenschale (Bio-Zitrone)
- 6 Eigelb oder 3 Eier
- Puderzucker

Zutaten für die Füllung
- 1 Glas Nutella oder Marmelade

Werkzeug
Ausstechförmchen mit "Löchlesstecher"

Zutaten für Spitzbuben
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit den Knethaken durchkneten.
Teig für Spitzbuben
Den Teig dann auf einer bemehlten Fläche zu einem glatten Teig kneten. Laut Originalrezept sollte der Teig nun für 1 h in den Kühlschrank. Meine Mami macht das aber auch nicht. Ich habe die Hälfte des Teigs erstmal in den Kühlschrank gepackt, da meine Arbeitsfläche sowieso nicht so groß ist, um den ganzen Teig auf einmal auszuwellen.
Teig in Folie auswellen
Um den Teig einfach auszuwellen, könnt ihr ihn zwischen zwei aufgeschnittenen Gefriertüten auswellen. Damit klebt er nirgends fest. Zwischendurch die Folie abziehen, etwas Mehl auf den Teig streuen und die Folie neu drauflegen. Den Teig umdrehen und die untere Folie (die nun oben liegt) ebenfalls abziehen, Teig bemehlen und neu drauflegen.
Und dann kann es auch schon mit dem Ausstechen losgehen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Bei jedem zweiten Plätzchen noch ein Löchle mit dem Löchlesstecher ausstechen. Die Plätzchen müssen nun bei 180 Grad für 8-10 min in den Ofen. Sie müssen wieder aus dem Ofen raus bevor sie braun werden, weil sie sonst zu hart sind. Perfekt sind sie, wenn sie eigentlich noch weich sind. Meine erstes Blech ist leider viel zu hart geworden.
Spitzbuben mit Nutella
Den übrigen Teig sammeln und zu einer neuen Teigkugel formen.
Spitzbuben mit Nutella
Und erneut auswellen. Und das so ca. 100 mal wiederholen. Haha.
Spitzbuben mit Nutella
Spitzbuben mit Nutella

Die Spitzbuben, die aus dem Ofen kommen auf einen Rost legen und gleich mit 1 TL Nutella befüllen und den Deckel (Plätzchen mit Löchle) drauflegen.

Wenn die Spitzbuben abgekühlt sind noch etwas Puderzucker drüberstreuen.
Spitzbuben mit Nutella
Spitzbuben mit Nutella
Spitzbuben mit Nutella
Spitzbuben mit Nutella
Spitzbuben mit Nutella
Spitzbuben mit Nutella

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Flickr Images