Selbstgemachtes Baguette - Super Einfach

Selbstgemachtes Baguette Wie einfach sind bitte Baguettes? Warum sagt einem das keiner?  Oke mir wurde es gesagt und ich habe es nicht g...

Selbstgemachtes Baguette
Selbstgemachtes Baguette
Wie einfach sind bitte Baguettes? Warum sagt einem das keiner? Oke mir wurde es gesagt und ich habe es nicht geglaubt. Gestern war ich auf eine Party eingeladen und wusste nicht, was ich mitbringen sollte. Und ich hatte auch gar keine Zeit, um einkaufen zu gehen. Dann habe ich in meinem WhatsApp-Chat das Baguette-Rezept gefunden und festgestellt, dass man nur Mehl, Hefe, Wasser und Salz dafür braucht. Easy. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zutaten
500 g Weizenmehl
2 TL Salz
10 g frische Hefe
300 ml kaltes Wasser

Mehl und Salz in eine Schüssel. Die Hefe in 300 ml kaltem Wasser auflösen und zu den anderen Zutaten geben.
Alle Zutaten in eine Schüssel und mit den Knethaken verkneten.
Die Schüssel für mindestens 8 h bzw. über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
Nach der Zeit im Kühlschrank ist der Teig schön aufgegangen. Den Backofen auf 240 Grad (Umluft: 220 Grad) vorheizen.
Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und nicht mehr kneten.
Zwei Baguettes aus dem Teig formen. Dafür müsst ihr den Teig teilen und die Baguettestücke in die Länge ziehen. In sich jeweils zwei Mal verdrehen.
Die Baguettes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Unten in den Backofen eine mit Wasser gefüllte Auflaufform reinstellen. 
Die Baguettes für 15 min bei 240 Grad backen. Danach weitere 15 min bei auf 200 Grad reduzierter Temperatur backen.
Die Baguettes sind echt super geworden.
Auch von unten sind sie schön braun geworden, aber nicht zu dunkel. Nächstes Mal werde ich auf jeden Fall noch Oliven und/oder getrocknete Tomaten zum Teig zugeben und ausprobieren, wie das klappt.







Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Flickr Images