Nudeln mit Käse-Spinat-Sauce

Nudeln mit Käse-Spinat-Sauce Ich wurde bekocht. Es war ein 5-Gänge-Veggie-Menü. Ich musste also nichts machen, außer im Wohnzimmer sitze...

Nudeln mit Käse-Spinat-Sauce
Ich wurde bekocht. Es war ein 5-Gänge-Veggie-Menü. Ich musste also nichts machen, außer im Wohnzimmer sitzen und Sekt trinken, während in der Küche fleißig gekocht wurde. Einer der Gänge war diese wunderbare Basilikumpasta mit Spinat-Gorgonzola-Sauce. Die restlichen Gänge habe ich natürlich auch brav fotografiert und auf Instagram gepostet. Das war dann neben dem Essen auch meine Hauptaufgabe des Abends.

Jedenfalls ist mir dann eingefallen, dass meine Mami uns immer Gnocchis mit Gorgonzola Sauce gemacht hat. Das ist nicht nur super einfach und auch echt schnell zu machen, sondern auch echt lecker. Letzte Woche hat dann auch noch Jenny das Rezept für ihre Nudeln in Käse-Sahne-Soße beschrieben.

Das Grundrezept für eine Käsesauce sehr simpel:
Man macht einen Becher Sahne in den Topf und wirft noch ein Stück Käse dazu. Und wärmt die Sahne auf, bis der Käse geschmolzen ist. Fertig.

Nun gibt es eben diverse Abwandlungsmöglichkeiten:
- Cremefine oder Sojasahne anstatt Sahne
- Schmelzkäse anstatt Gorgonzola/Blauschimmelkäse
- Knoblauch in Öl anbraten und dann erst die Sahne zugeben
- Getrocknete Tomaten mit Zwiebeln kurz anbraten und dann erst die Sahne zugeben
- In die Käsesauce noch Blattspinat werfen
- Weißwein zur Käsesauce geben
- Wer es scharf mag: 1 TL Sambal Oelek (Chilipaste) zugeben
- usw.

So. Und jetzt zum eigentlichen Thema. Das habe ich dann auch gekocht. Nudeln mit Käse-Spinat-Sauce.


Meine Variante war: Knoblauch in Öl anbraten, dann Cremefine zugeben und 2 EL Schmelzkäse dazu. Gewürzt habe ich mit Sambal Oelek, Salz und Pfeffer. Und ganz zum Schluss habe ich noch eine Handvoll Blattspinat zugegeben. Die Cocktailtomate auf dem Bild ist nur ein wenig Deko. Aber ein wenig Sesam passt wunderbar dazu.

Übrigens kaufe ich neuerdings immer frischen Blattspinat. So eine riesige Tüte. Den Blattspinat brauche ich bspw. für das grüne Brot. Was übrig ist friere ich einfach in der Tüte ein. In die Pasta habe ich dann einfach ein paar gefrorene Blätter gegeben und die sind quasi sofort aufgetaut.

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Flickr Images