Vegetarisch Grillen

Da der Sommer vorbei ist, können wir uns ja mal mit dem Grillen beschäftigen. Wie ihr vielleicht schon erfahren habt, mag ich Gemüse gar ni...

Da der Sommer vorbei ist, können wir uns ja mal mit dem Grillen beschäftigen. Wie ihr vielleicht schon erfahren habt, mag ich Gemüse gar nicht so gerne. Also was werfen wir am besten auf den Grill, was schmeckt und nicht aus Fleisch besteht? Natürlich Käse! Ich mag am liebsten Halloumi oder Feta. Von den fertigen Grillkäse hat mich leider noch keiner vom Hocker gehauen.

Grillgemüse

Um das ganze ein bisschen spannender zu machen, stopfen wir in jedes Gemüse, was einigermaßen in Ordnung schmeckt auch noch ein bisschen Käse rein.

Gefüllte Champignons
Übrigens bin ich wirklich zu doof Champignons auf anhieb richtig zu schreiben. Und muss jedes Mal die liebe Autokorrektur oder Google zurate ziehen. Denn Champions wollen wir ja nicht grillen. Pilze halt.

Champignons sollen nicht gewaschen werden. Mach ich aber trotzdem manchmal. War jetzt auch  nicht so schlimm und es fiel kein Hackbeil von oben auf mich herab.
Dann sollten die Stilenden ein bisschen abgeschnitten werden (0,5 cm). Den restlichen Stil kann man einfach rausdrehen und schon hat man den Champignon ausgehöhlt, um Käse reinzustopfen.
Die Stile in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls kleinschneiden. Diese dann in Öl kurz anbraten und die Stil-Würfel dazu. Und dann einfach eine Packung Frischkäse dazu. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein bisschen Schnittlauch schadet auch nicht. Die Masse etwas abkühlen lassen und dann mit einem Teelöffel in die Champignons füllen. Ein bisschen gerieben Gouda drüber und die Champignons sind bereit für den Grill. Am besten grillt ihr sie auf Alufolie oder in einer Grillschale.



„Gefüllte“ Paprika
Die Paprika einfach vierteln und Fetakäse in die Viertel schieben. Und ab auf den Grill. Mmmh…. Fetakäse.

Aubergine
Die Aubergine schneide ich in ca. 1 cm dicke Scheiben und lege sie in ein Olivenölbad. Das Olivenöl mit ausreichend Gewürzen mischen und die Scheiben von beiden Seiten eintunken.
Besonders lecker ist die Gewürzmischung für Röstgemüse von twoodledrum:

Hierfür braucht ihr folgende Zutaten:
2 TL Kreuzkümmel
3 TL Gewürz-Blüten-Mischung „Sonnenkuss“ von Sonnentor
2 TL Paprika edelsüß
1-2 TL Knoblauch, granuliert
1 TL Zimt
2 EL Sesam
3 TL Salz

Wir haben aber nichts mit dem Mörser zerstoßen, sondern einfach alle Zutaten gemischt und fertig. Es lohnt sich auf jeden Fall gleich ein ganzes Glas mit dieser Gewürzmischung zu machen.

Lasst es euch schmecken.

Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Flickr Images