Selbstgemachtes Schokoladeneis

Selbstgemachtes Schokoladeneis Voller Entsetzen mussten wir letzte Woche feststellen, dass sämtliche Eisdielen bereits geschlossen sind....

Selbstgemachtes Schokoladeneis
Voller Entsetzen mussten wir letzte Woche feststellen, dass sämtliche Eisdielen bereits geschlossen sind. Wir sind bei gefühlten -15 Grad auf der Suche nach Eis durch Berlin gelatscht. Aber sowohl die Eismanufaktur, als auch Süße Sünde und die EisPiraten hatten schon geschlossen. Es war alles sehr traurig und wir mussten dann leider ganz viel Bier stattdessen trinken. Jedenfalls ist mir dann eingefallen, dass ich eine Eismaschine besitze, die ich mir irgendwann mal bei Tchibo gekauft habe. Leider ist es so, dass eine Eismaschine, die irgendwas zwischen 20 und 30 Euro kostet immer auch aus einer Gefrierschüssel besteht, die vor der Zubereitung des Eises mindestens 24 h ins Gefrierfach muss. Also wer nur einen kleinen Kühlschrank mit Gefrierfach hat, braucht sich auch keine Eismaschine zulegen. Und ich möchte jetzt nicht weiter drüber sprechen, wie groß mein Gefrierfach zum Zeitpunkt des Kaufs der Eismaschine war. Inzwischen besitze ich einen großen Gefrierschrank und habe die Eismaschine aus dem Keller geholt und die Gefrierschüssel die letzten Tage eingefroren. Das folgende Rezept müsste allerdings auch ohne Eismaschine funktionieren.
Jetzt mussten wir nur noch ein passendes Eisrezept finden. Ich habe diverse Rezepte gefunden, in denen irgendwas stand mit "Die Milch auf 80 Grad erhitzen und dann auf 70 Grad runterkühlen lassen, sonst gerinnt das Ei usw." Das war mir ehrlich gesagt alles zu kompliziert. Zumal ich keinen Thermometer habe und wir auch nicht den Finger in die Milch stecken wollten, um zu fühlen, ob es denn nun 70 oder 80 Grad warme Milch ist. Also haben wir uns auf folgendes Rezept ohne Eier geeinigt.

Zutaten
  • 2 Tafeln Schokolade mit mind. 70% Kakaogehalt
  • 200 ml Milch
  • 8 EL Kakaopulver
  • 10 EL Puderzucker oder mehr
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 300 ml Sahne 
  • Geheimzutat: Schokoladenlikör :) Den kann man übrigens während der Zubereitung schon verköstigen. Man muss ja prüfen, was man so kocht.
Die Milch im Topf erhitzen und die Schokolade darin schmelzen lassen. Puderzucker und Kakaopulver hinzugeben.
Ich habe den Puderzucker zunächst reingesiebt. Das war mir aber nach der Hälfte zu blöd und dann habe ich den Puderzucker einfach reingeschüttet und durch ordentliches Rühren sind keine Klümpchen geblieben. Die fertige Schokoladenmasse muss dann in Eiswasser kalt gerührt werden. Wir haben einfach eine Schüssel mit Eiswürfel und Wasser befüllt und den Topf reingestellt und weiter gerührt. Wenn die Masse schon fast kalt ist, kann der Likör dazugegeben werden. Wir haben zunächst zwei Shots reingefüllt und später noch mehr.

Währendessen die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Und dann die Sahne unter die Schokoladenmasse heben. Falls es nicht schokoladig genug aussieht einfach noch ein wenig Kakao hinzugeben und mit Schokoladenlikör abschmecken. Die fertige Eismasse muss nun in die Eismaschine. Es müsste auch ohne Eismaschine funktionieren, wenn man die Eismasse in einer flachen Tupperschüssel einfriert und stündlich umrührt.

Nach ca. 20-30  min in der Eismaschine ist das Eis sehr schön fluffig und lecker. Lasst es euch schmecken.
Update: Schmeckt auch eingefroren ohne Eismaschine. Da wir zu viel gemacht haben, habe ich die Hälfte einfach in einer Tupper eingefroren. 













Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Flickr Images