Guacamole zum Frühstück

Guacamole zum Frühstück Ich weiß gar nicht, wann ich das erste Mal Avocado gegessen habe. Es ist aber wahrscheinlich noch gar nicht so l...

Guacamole zum Frühstück
Ich weiß gar nicht, wann ich das erste Mal Avocado gegessen habe. Es ist aber wahrscheinlich noch gar nicht so lange her. Ich habe mich ja bis vor 3 Jahren hauptsächlich von Fleischsalat und Chips ernährt. MMmmh.... Fleischsalat. Übrigens habe ich vor Kurzem bei EDEKA einen vegetarischen Fleischsalat entdeckt. Leider hatte dieser trotzdem unendliche viele Kalorien, deshalb habe ich ihn nicht gekauft. Das werde ich aber sicher irgendwann mal tun. So... zurück zur Avocado. Ich finde die sehr lecker und mag die auch auf Brötchen oder auf einer Scheibe selbstgebackenem Brot. Guacamole kann man super schnell und einfach machen.


Wenn ihr eine Avocado im Supermarkt kauft ist diese meistens noch nicht essreif, auch wenn da "essreif" draufsteht. Wenn sie noch hart ist, lasst ihr sie am Besten zuhause noch 2-3 Tage liegen. Die Avocado am Kern entlang quer durchschneiden.
Um die Avocado leicht aus der Rinde rauszuschälen, drücke ich etwas an ihr rum. Die Rinde löst sich dann schon fast von alleine.
Danach schneide ich Längsstreifen in die Avocado.
Und das Fruchtfleisch lässt sich super einfach rausquetschen.
Für die Guacamole die Avocado in einem Schälchen mit einer Gabel zerdrücken. Eigentlich gehört auf jeden Fall noch ein Knoblauchzeh rein. Da ich heute aber noch Wellness mache und kein Knoblauch ausdünsten möchte, habe ich das mal weggelassen.
Die Guacamole mit Salz und Pfeffer abschmecken. Und schon ist sie fertig.

Heute habe ich die Guacamole auf frisch gebackene Frühstücksbrötchen geschmiert. Und noch ein Ei draufgelegt.








Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentare

  1. Zitronensaft noch mit rein, dann ist es noch besser :-)

    AntwortenLöschen

Flickr Images