Gebackene Süßkartoffel mit Hummus, Spinat und Käse

Gebackene Süßkartoffel mit Hummus, Spinat und Käse Süßkartoffeln habe ich als Teenie das erste Mal gegessen und fand es furchtbar. Aller...

Gebackene Süßkartoffel mit Hummus, Spinat und Käse
Süßkartoffeln habe ich als Teenie das erste Mal gegessen und fand es furchtbar. Allerdings lag es wohl eher an den nicht vorhanden Kochkünsten der Köchin (nicht meine Mami) als an der Süßkartoffel selbst. Aber woher sollte ich das wissen? Für mich stand jedenfalls fest: "Süßkartoffel mag ich nicht." Stimmt aber gar nicht. Das habe ich leider erst viel später festgestellt. Süßkartoffeln sind echt geiler Scheiß. Also warum nicht einfach mal eine Süßkartoffel essen?
Gefunden habe ich dieses Rezept auf KITCHENMATE.

Zutaten für eine Person:
1 mittelgroße Süßkartoffel
1 Dose Kichererbsen
Olivenöl
2 EL Currypulver z.b. Herbaria Farben von Jaipur - Indischer Curry
1 Knoblauchzeh
Frischer Blattspinat
Fetakäse
Butter
Salz und Pfeffer



Die Süßkartoffel abwaschen, mit einer Gabel anpieksen und ungeschält 10 min kochen. Die Süßkartoffel muss dann im Backofen 40-45 min bei 180 Grad (Backofen vorheizen!) gebacken werden.

Hummus
Natürlich kann man den Hummus auch mit frischen Kichererbsen zubereiten, aber dann muss man diese einweichen und länger braten. Die Dose Kichererbsen öffnen und die Flüssigkeit abgießen, aber nicht wegschütten. Die brauchen wir nachher noch.
Die Kichererbsen in einer Pfanne in reichlich Öl rösten. Nach ungefähr 5 min den zerkleinerten Knoblauch und das Curry hinzugeben und weiter rösten.
Die Kichererbsen und 2 EL Öl mit dem Stabmixer zu Mus pürieren Die Kirchererbsenflüßigkeit nach und nach dazu geben bis der Brei nicht mehr zu dick ist.
Wer sich den ganzen Aufwand sparen möchte, kann natürlich auch fertigen Hummus kaufen. Aus einer Dose Kichererbsen entsteht auch reichlich Hummus, wie ihr sehen könnt. Das reicht auf jeden Fall für zwei Personen oder für eine zweite Portion.


Spinat
Den Spinat waschen und abtropfen lassen. Die Stilenden entfernen. Anschließend in einer Pfanne mit Butter andünsten und mit Salz und Pfeffer würzen. Wer es mag kann auch noch Muskat hinzugeben. Auch hier könnt ihr auch einfach TK-Blattspinat kaufen, aber wer noch nie frischen Spinat probiert hat, sollte das auf jeden Fall mal tun.

Wenn die Süßkartoffel weich gegart ist (gerne mal mit einem Messer reinschneiden und prüfen, ob die Kartoffel weich ist), diese aus dem Ofen holen und einmal in der Mitte quer durchschneiden. Anschließend mit etwas Butter und einer Gabel zermanschen. Den Fetakäse kann man auch schon zum Teil untermischen.
Danach Spinat, Hummus und Feta auf die Kartoffel geben. Und fertig ist das wunderbare Gericht.








Das könnte dir auch gefallen

0 Kommentare

Flickr Images